Überleben in der modernen Arbeitswelt
  - Survival in Modern Business

Diese Seiten wenden sich an Menschen, die sich entschlossen haben, ihrer Selbstausbeutung im Arbeitsprozess nicht weiter tatenlos zuzusehen. Führungskräfte wie Mitarbeiter aller Ebenen realisieren zunehmend, dass sie überhöhte Gewinn- oder Einsparerwartungen ihrer Arbeitgeber nur durch Zerstörung ihrer eigenen psychischen und physischen Gesundheit bzw. Substanz erfüllen können.

Es geht also längst nicht mehr um Fragen des Wohlbefindens am Arbeitsplatz oder Aufstieg, sondern um den drohenden Verlust der Arbeitskraft, was heute in der Regel bei einem Alter um die 50 zugleich auch Dauerarbeitslosigkeit bedeutet. Während Arbeitgeber ohne Mühe Ersatz für sie finden, sind Arbeitnehmer einem bislang nicht vorstellbaren materiellen und sozialen Abstieg ausgeliefert.

Das Bestreben von Arbeitnehmern kann daher nicht mehr vorrangig und ausschließlich auf Karriere ausgerichtet sein, da überdurchschnittliches Engagement unter den oben erwähnten Voraussetzungen bereits mittelfristig arbeitsunfähig macht und damit die Chance den Job zu behalten nicht vergrößert, sondern verkleinert.

Ideologische Antworten helfen dem einzelnen nicht weiter. Die subjektiven Anstrengun- gen müssen vielmehr dahingehend konzentriert werden, eine maximale "Überlebensfähigkeit" für die moderne Arbeitswelt zu entwickeln. Mit anderen Worten geht es darum, auf die vorgebliche Naturgesetzlichkeit der neuen Arbeitswelt entschieden mit tiefgreifenden und nachhaltigen Veränderungen der Einstellungen und des Verhaltens zu reagieren. Diese Reaktionen können nur so aussehen, dass subjektive Ressourcen und organisationsseitige Spielräume systematisch aufgefunden und in Hinsicht auf die eigenen Interessen maximal ausgenutzt werden. Dieses Coaching unterstützt Sie dabei wirksam!

  • Ob Sie zum Kreis der Angesprochenen gehören, zeigt ein Blick auf die Seite
    Betroffen?
  • Die Grundgedanken dieses Coachings finden Sie auf der Seite mit dem Titel
    Philosophie ausführlicher dargelegt. Vergleichen Sie sie mit Ihrer Sichtweise!
  • Möchten Sie wissen, wer sich hier an Sie wendet? Schauen Sie auf die Seite
    Kompetenz
  • Welche Vorgehensweise Sie erwartet, sehen Sie auf der Seite mit dem Namen
    Methodik
  • Ein interessantes Angebot zum Thema "Strategie" erwartet Sie auf der Seite
    Spezial
Impressum